Allmächd a Stooder

Download SongBUCK

wer schleichdn do su vuur mier her
und behinderd in verkehr
wu is der her des is ned schwer
allmächd desisa

bo düchersfeld und boddnstaa
maander er is aganzallaa
af landbardie mid seiner fraa
allmächd desisa

bom laafm werder su schnell müd
drum hängder dässer aa wos siehd
mid der nosn afm lenker
allmächd desisa

ob des etz heid numoll wos werd
der maand däß ihm die straß do gherd
wall er is nämli vo fädd

allmächd desisa stooder allmächd a stooder
er is vo nämbärch und vo fädd
und er dud wie wenn die straß ihm gherd
allmächd a stooder allmächd a stooder

etz biechder in di einfahrd nei
do vorn do mou a wärdshaus sei
er had an hunger und an dorschd
allmächd dokummda

des wärdshaus is bekannd im land
do hänga di schnitzl iebern rand
berühmd is aa di leberworschd
allmächd dokummda

er hockd si braad an stammdiesch noo
di stammdieschhocker schaunern oo
und heärn vuur schreck is kaddln aaf
allmächd dokummda

sei zigarrn machd einen dampf
er red laud doch lauder krampf
ball fümf diesch weid heärsd sei gwaaf

allmächd desisa stooder allmächd a stooder
er is vo nämbärch und vo fädd
und is a strof fier an jedn wärd
allmächd a stooder allmächd a stooder

wer maand di leid am dorf sin bleed
und wissn ned wis draußn stehd
drum hälder ihna eine red
allmächd dessindi

wer badd nackerd in unsern weiher
had scho nammidooch an seier
und dud in baggersee neispeier
allmächd dessindi

wer kummd vom dorf is do geborn
und is dann in der stadt nix worn
und kummd gern ham zum schinkn schnorrn
allmächd dessindi

wem denna mier drotzdem wos gönna
walls ja aa nix däfier kenna
däß in nämbärch wohna denna

allmächd dessindi stooder allmächd di stooder
sie sin vo nämbärch und vo fädd
und wenns kumma werd is haus zugsperrd
allmächd di stooder allmächd di stooder

oje ojeojeoje ojeoje
dokummda
stooder

© 2001 wolfgang buck

Sambesi

Hinweis zu den Akkorden

Die Songs sind meistens auf der Gitarre komponiert. Um das Voicing der Gitarrengriffe zu erhalten, habe ich mich dafür entschieden, bei den einzelnen Akkorden nicht die Original-Tonart anzugeben (diese steht immer am Anfang in den Vorbemerkungen), sondern den Gitarrengriff, den man je nach Singstimme mit dem Kapo höher oder tiefer spielen kann.
Für Nicht-Gitarristen: Einfach die Akkorde in die Originaltonart transponieren, das ist nicht schwer.

DAS NEUE ALBUM VISÄWIE kommt im Herbst!

Hören Sie rein!