Hammerned

Download SongBUCK

di masde ärberd erledichd sich vo selber
wennsders lang gnuuch lieng lässd
und du machsd aa nix hie wennsd di woär
in ruh lässd und nix ohfässd
obber manche ruiche stund afm sofa
erkaffsd du dir durch scheinkooberation
und wenn wos hie is sagsd du iech kümmer miech drum
und du stürsd a weng im keller rum
und dann saggsd ok etz baggis gleich
bloß mier ham ka bassnds werkzeich

an hammer gibbs ned
an gibbs hammer aa ned
hammer mol an hammer
dann gibbs nu lang kann gibbs
gibbs amol an gibbs
dann hammer kann hammer
an hammer gibbds ned
an gibbs hammer aa ned

und du fährsd nei in obi odder hornbach
und frogsd ham sie an hammer
und der sachd dir gebi an hammer
obber dann brauchsd an gibbs
ausserdem leffd do heid goär nix mehr
mier ham nämli grod zugmachd.
und du maulsd obber do stehd 20 uhr
und etz is genau dreiverdl 8
und der sachd des kann scho sei
doch mier lassn etzerd kann mehr rei

am nächsdn frieh stehsd du erschd im stau
und dann im schwarzarbeiderbaradies af der maddn
der verkaifer lässd diech zur strof
fier gesdern ohmd erschd amoll a weng wardn
er drinkd sein kaffe und delefonierd
dann frochder endli wos diech in baumarkd führd
und du sagsd däß diech evenduell
a weng a gibbs und a hammer interessierd
und er sachd in letzdn hammer grod verkaffd
häddsd gesdern wos gsachd na häddmer nu an ghabbd

a jeder jammerd däss sei gschäfd schlechd gehd
un däss kaaner bo ihm eikaffd
iech schlooch vur die brobleme des handels zu lösn
indem mer di kundschaffd abschaffd
wall a frange der wu freindli is
is die quadradur des kreises
wall a frängischer verkäufer nichd gerne diend
und aa ned su gern wos leisded
obber wenner doch nedd und cool is
dann wassd du dässer schwul is

hammer ned hammer ned
hammer hammer hammer hammer
hammer ned hammer ned
hammer hammer hammerned
wassi ned moochi ned
demmer ned soochi ned
gehd ned glaabi ned
heid ned morng ned
an hammer gibbs ned
und an gibbs hammer aa ned

© 2006 wolfgang buck

Flusszigeiner

Hinweis zu den Akkorden

Die Songs sind meistens auf der Gitarre komponiert. Um das Voicing der Gitarrengriffe zu erhalten, habe ich mich dafür entschieden, bei den einzelnen Akkorden nicht die Original-Tonart anzugeben (diese steht immer am Anfang in den Vorbemerkungen), sondern den Gitarrengriff, den man je nach Singstimme mit dem Kapo höher oder tiefer spielen kann.
Für Nicht-Gitarristen: Einfach die Akkorde in die Originaltonart transponieren, das ist nicht schwer.

DAS NEUE ALBUM VISÄWIE kommt im Herbst!

Hören Sie rein!