Gudgebaude Menschn

du stehsd am zeidungsstand
in dem koldn silberglänzerdn land
und wärsd gern su braungebrannd
wi di gudgebaudn menschn am strand
af dem zeidungscover an der wand
su penedrand braungebrannd
su fit for fun
krafd durch freude
kinderlandverschickung zum strand
vo ibiza odder vom ballermann
su richdich braungebrannd
wirsd du erschd zum menschn
zum gudgebaudn neia menschn

mens health cosmopolitan
schmiern dir bilder ins hirn
parfümiern und verführn
verkleisdern dir di röhrn
in deim kupf mid dabednleim
mit süßn klebrichn schleim
und sohng etz geh heim
und glaab an uns
und an unsere bilder
an unsre hibbm und coolen bilder
mid lauder gudgebaude menschn
su richdich neie gudgebaude menschn

leni riefenstahl
freid si kolossal und schreid
ihr habd di wahl und schreid
wolld ihr die dodale schönheid
di dodale ästhetik
und alles schreid jaa jaa jaa
jaa jaa jaa
supi supi

und bom wöhrl und bom c+a
und aa im fensder vom karstadt
stenna herrnmenschn
mid brallm schridd boussierd s a
doch nicht nur da
sondern öffndlich rechdlich und brivad
manchmol hard manchmol zard
ganz egal überall
wenich informadiv doch exblosiv
daily soap liebe sünde
exklusiv die rebordage
zeing dir extra taff wos fier a stellage
heid standard is deckn gnadnlos auf
di blamage vo deim körber
vo deim schlechdgebaudn körber

driumph des willns und abführbilln
schaffn in gudgebaudn menschn
waschbreddbauch und lange haxn
brusdnibbl die in himml wachsn
di überwindung der gravidation
durch die schöne neie generation
mit hilfe von silikon
und aaner injektion
as spachdlmasse
wächsd di neie herrnrasse
es entstehd
di nation der gudgebaudn menschn

di endfernung der beinlichkeid
von hängebrüsdn weichn gewebe
faldn und feddleibichkeid
as der öffndlichkeid
in di abgeschiedenheid
und schamhafde heimlichkei
es endstehd die schöne neue eiszeid
schöne neie iszeid

© 2003 wolfgang buck

Nedsulaud

Hinweis zu den Akkorden

Die Songs sind meistens auf der Gitarre komponiert. Um das Voicing der Gitarrengriffe zu erhalten, habe ich mich dafür entschieden, bei den einzelnen Akkorden nicht die Original-Tonart anzugeben (diese steht immer am Anfang in den Vorbemerkungen), sondern den Gitarrengriff, den man je nach Singstimme mit dem Kapo höher oder tiefer spielen kann.
Für Nicht-Gitarristen: Einfach die Akkorde in die Originaltonart transponieren, das ist nicht schwer.

DAS NEUE ALBUM VISÄWIE kommt im Herbst!

Hören Sie rein!